Lisa Maria Wehle schloss ihre staatlich anerkannte Musical-Ausbildung im Mai 2017 ab. Schon vor ihrer Ausbildung sammelte Lisa Maria viele Erfahrungen bei mehreren künstlerischen Tätigkeiten. So durfte Sie 2007 als Enkeltochter Zwi in "Sehen was war - Die Geschichte zweier jüdischer Brüder" auf große englischsprachige Israeltournee gehen. Dieses Stück gewann den zweiten Preis beim Viktor-Klemperer Wettbewerb. Während ihrer Ausbildungszeit war Sie in Stücken wie "Wonderland" als Caterpillar-Girl und "Just another manic Monday" als Solistin zu sehen. Sie spielte bei den Mainzer Kammerspielen die Rolle der Schweinchen Dicklinde in dem Musical "GRIMM !" bei den Mainzer Kammerspielen unter der Regie von Claudia Wehner. In den Spielzeiten 16-18 war sie als Tänzerin im Staatstheater Mainz in der Operette "Im weißen Rössl" unter der Regie von Leonhard Kopppelmann und Peter Jordan engagiert. Im Sommer 2017 und 2018 wurde sie als Phantom/ Dance Captain in der Produktion "The Rocky Horror Show" unter der Regie und Choreografie von Simon Eichenberger bei den Schlossfestspielen Zwingenberg engagiert. Zudem übernahm Sie die Regieassistenz bei "Die Entführung aus dem Serail" in Zusammenarbeit mit dem Regisseur Michael Gaedt.

Ab Januar wird sie wieder an den Mainzer Kammerspielen in dem Stück ,, Sie alle nannten sich "Alte Kämpferinnen" unter der Regie von Claudia Wehner zu sehen sein. Sie freut sich sehr, für die Wiederaufnahme von "Die Fledermaus", in der Rolle der Felicitas, wieder auf der Bühne zu stehen.

Dezember 2018