Lucía Isabel Haas Muñoz

Die gebürtige Ecuadorianerin ist in Toluca, Mexiko, aufgewachsen und zog nach ihrem Abitur im Alter von 17 Jahren  nach Deutschland, um sich für die Bühne ausbilden zu lassen. Mit Erfolg: Bereits während der Ausbildung in Tanz, Gesang und Schauspiel an der Stage School in Hamburg sammelte sie mit diversen Auftritten im Altonaer Theater, den Fliegenden Bauten und den Hamburger Kammerspielen, sowie mit der Eigenproduktion der Stage School „Grease“ ihre ersten Bühnenerfahrungen.

Direkt nach ihrem Abschluss debütierte sie im Jahr 2014 an der Oper Halle als Consuela und Anita in Leonard Bernsteins „West Side Story“. Seitdem war sie in den Ensembles zahlreicher großer Musicalproduktionen zu erleben, u. a.in „Singin‘ in the Rain“ und „Flashdance“ (Burgfestspiele Bad Vilbel,  2015), „Evita“ (Schauspielbühnen Stuttgart 2015-16), „Der Medicus“ (Musicalsommer Fulda, 2016), „Sweeney Todd“ (Oldenburgisches Staatstheater, 2017) und „Aida“ (Freilichtspiele Schwäbisch Hall, 2019). Die Rolle der Anita in „West Side Story“ ließ sie dabei allerdings nicht los: 2017 bis 2019 verkörperte Lucía diese erneut, sowohl am Tiroler Landestheater in Innsbruck als auch bei den Clingenburg Festspielen.

Neben ihrer Karriere auf der Bühne ist Lucía auch staatlich anerkannte Übersetzerin in den Sprachen Deutsch und Spanisch.

Lucía Isabel Haas Muñoz ist in der aktuellen Spielzeit zu erleben in...

Juli 2022

September 2022

Oktober 2022