Stefan wurde in Landshut geboren und absolvierte seine Ausbildung an den Performing Art Studios Vienna und in New York.
Er debütierte in SUNDAY IN THE PARK WITH GEORGE in Wien und im Shakespeare-Musical VERLIEBTE UND VERRÜCKTE im Raimundtheater. Es folgten zahlreiche Engagements u.a. in der Uraufführung von MOZART!, in LITTLE SHOP OF HORRORS, ELISABETH, JEKYLL&HYDE, DIE SCHÖNE UND DAS BIEST, MAMMA MIA, JESUS CHRIST SUPERSTAR, KISS ME KATE, ANYTHING GOES, MARIE ANTOINETTE (u.a. auch als Dance Captain und choreografischer Assistent), HAIR und HELLO DOLLY an der Volksoper in Wien. Doch nicht nur im Musical konnte er bisher überzeugen, auch als Flugbegleiter Dirk in BOEING BOEING im Kabarett Simpl oder als Oberhexe in DIE KLEINE HEXE (Vereinigte Bühnen Bozen), wo er auch die Choreographie übernahm, zählte er zu den Publikumslieblingen. Von 2012-2013 war er als Jean-Michel am Staatstheater Darmstadt in LA CAGE AUX FOLLES zu sehen und ging dann in der Doppelrolle Vince Fontaine/Teenangel mit GREASE auf Europatournee. 2013 glänzte er zusätzlich als Rocky in Reinhardt Friese's gefeierter Inszenierung von der ROCKY HORROR SHOW am Westfälischen Landestheater und kam mit derselben Rolle auch im Februar 2015 ans Theater Hof.
Von 2014-2016 spielte Stefan Reil den Riff an der Oper Halle in WEST SIDE STORY, sowie den Jean-Michel in LA CAGE AUX FOLLES am Gerhart-Hauptmann-Theater Görlitz.
Anfang 2016 konnte man ihn als charmanten Grußkartenautor Austin in der österreichischen Erstaufführung von ICH LIEBE DICH WEIL erleben.
Bei den Burgfestspielen in Bad-Vilbel spielte er im Sommer 2017 den Artie Green in SUNSET BOULEVARD und kreierte die Rolle des Klaus in der Uraufführung der Revue SUMMER IN THE CITY.
Seit 2016 ist Stefan als BIG-DEAL Teil des Ensembles von WESTSIDESTORY am Theater Erfurt.
Neben seinen zahlreichen Theaterengagements war er auch in TV-Produktionen und Werbespots zu sehen gewesen wie z.B. "Ich bin Boes" (Pro7), "Heldt" (ZDF), "Switch Reloaded" (Pro7) oder "Pastewka" (Sat1).

Dezember 2018