Tue Biering

Tue Biering ist geboren und aufgewachsen in Kopenhagen. Im Jahr 2000 absolvierte er die staatliche Dänische Theaterakademie (Den Danske Scenekunstskole) und ist seither als freier Regisseur an zahlreichen Theatern in ganz Dänemark tätig. Er arbeitet auch mit Installationen und Kurzfilmen und produziert seine Werke oft selbst.

Neben der Inszenierung von klassischen wie zeitgenössischen Texten anderer Autor*innen entwickelt er oft auch Stücke selbst, meist in gemeinsamer Arbeit mit dem gesamten Team.
Für „ROCKY! Die Rückkehr des Verlierers“ hat er 2018 den bedeutendsten dänischen Theaterpreis Reumert für die beste Regie gewonnen, das Stück wurde darüber hinaus mit dem Spezialpreis der Jury ausgezeichnet und in der Kategorie bester Schauspieler nominiert.

Innerhalb der letzten 20 Jahre inszenierte er und führte  Regie bei einer großen Reihe an Inszenierungen: unteranderem bei postdramatischen Stücken, Klassikern, Opern und interaktiven Stücken. Biering knüpft an unsere Wahrnehmung der Welt an und zeigt uns neue Aspekte unserer Umgebung und der Geschichten, die wir zu kennen glaubten, auf. Als künstlerischer Direktor seiner Firma FIX&FOXY macht er aus Klassikern "hyperreele" Inszenierungen, indem er "echte" Leute anstelle von Schauspielern auf die Bühne stellt. Ein Beispiel dafür stellt die Inszenierung von David Lynchs "Twin Peaks" dar, in der die Bewohner einer kleinen Stadt auf dem Land in Dänemark das Publikum auf eine Reise in ihr Leben "außerhalb" mitnehmen. Biering stellt die üblichen Vorstellungen des Publikums von Theater auf die Probe und lädt es ein, mitzumachen und selbst Stellung zu beziehen.


In der aktuellen Spielzeit ist Tue Biering am Haus für...

Februar 2022