Informationen

Beethoven: Ouvertüre „Coriolan“
Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur
Sibelius: Sinfonie Nr. 5 Es-Dur

Für Ludwig van Beethoven war Es-Dur die heroische Tonart: Die der „Eroica“, die des fünften Klavierkonzerts. Dieses Es-Dur-Konzert ist eines der kämpferischen Auflehnung, das Militärische darin ist unüberhörbar, die Musik atmet Willenskraft und Freiheitsdrang. Damit geht dieser Beethoven Hand in Hand mit der fünften Sinfonie von Jean Sibelius, auch sie in Es-Dur. Hier kann man „Thors Hammer“ hören – so wurden die fünf wuchtigen Schläge im Sforzato kurz vor dem Schlussakkord genannt. Auch das ein Werk voller Selbstbewusstsein, aufrecht und klangstark. Und Beethovens „Coriolan“-Ouvertüre? In der Tonart c-Moll gesetzt, der dunkel-kämpferischen Schwester des siegesgewissen Es-Dur. Coriolan, der römische Feldherr und zerrissene Held, aus Rom verbannt, ein gespaltener Charakter: Seinen Tod markieren drei Pizzicati am Schluss, im pianissimo – auch das eine Ende mit fulminanter Wirkung.

Galerie

Termine

  • März 2024

      • Deutsche Philharmonie Merck: BEETHOVEN - SIBELIUS

        Staatstheater Darmstadt
        Tickets

Besetzung


Klavier
Jean-Paul Gasparian

Dirigent
Georg Köhler