Infos

Auftaktveranstaltung: 100 Tage, 1700 Jahre – jüdisches Leben in Darmstadt / Liederabend mit Werken von Viktor Ullmann, Giacomo Meyerbeer u.a.

Über das Stück

Die US-amerikanische Sängerin Megan Marie Hart beschäftigt sich schon seit langer Zeit mit jüdischen Komponist*innen. Mit diesem Abend möchte sie die "Jüdische Seele" feiern und mit dem Publikum gemeinsam jüdische Musik entdecken, die ein selbstverständlicher Teil unserer Kultur ist. Oberbürgermeister Jochen Partsch wird zum Auftakt eine Rede halten.

Simon Sargon "Shema", 5 Poems of Primo Levi
Shema - 25 Febbraio 1944 - Il canto del corvo - Cantare - Congedo

Erich Wolfgang Korngold "3 Lieder" op. 22
Was du mir bist? (Eleonore van der Straaten) - Mit dir zu Schweigen (Karl Kobald) - Welt ist Stille (Karl Kobald)

Viktor Ullmann "Drei Sonette aus dem Portugiesischen" op. 29
Briefe, nun mein! (Elizabeth Barrett Browning, übers. Rilke) - Sag immer wieder (Elizabeth Barrett Browning, übers. Rilke) - Sein erster Kuß (Elizabeth Barrett Browning, übers. Rilke)

Jüdische Meister der Grand Opéra
Fromental Halévy "Il va venir" (aus: "La Juive")
Camille Saint-Saëns "Pourqoui suis-je venue" (aus: "Proserpine")
Giacomo Meyerbeer "Robert, toi que j’aime" (aus "Robert le diable)

Zum Gesamt-Programm von "100 Tage, 1700 Jahre"

Termine & Tickets

Keine bevorstehenden Termine.

Besetzung

Mitwirkende


Sopran
Klavier
Giacomo Marignani