Infos

Am Beispiel Friedrich Schillers

Über das Stück

Für die Heldin der Rettung Frankreichs im 15. Jahrhundert gibt es viele Namen: Jeanne d’Arc, la Pucelle, Johanna von Orléans oder auch Die Jungfrau von Orleans, wie sie bei Friedrich von Schiller heißt. Die historische Figur der jungen Frau aus Domrémy, die von Gottes Stimme geleitet den Feldzug des rechtmäßigen französischen Königs, Charles des VII., gegen den englischen König erfolgreich anführt, ist zu einem Mythos geworden. Mut, Widerstandskraft und unerschütterlicher Glauben werden in ihm gefeiert – vom rechten wie linken politischen Lager. Männer wie Schiller haben diese Geschichte im Theater und Film um- und umgeschrieben. Schillers „romantische Tragödie“ ist dabei sicher eins der bekanntesten Beispiele für eine kreative Aneignung. Bei ihm gibt es sogar einen ordentlichen Tod auf dem Schlachtfeld und keinen Prozeß mit Scheiterhaufen am Schluß. Was fasziniert Schiller und andere Männer an dieser jungen Frau? Bei ihm verkündet Johanna als Maxime der Jungfrau Maria: „Gehorsam ist des Weibes Pflicht auf Erden, | Das harte Dulden ist ihr schweres Los, | Durch strengen Dienst muß sie geläutert werden, | Die hier gedienet, ist dort oben groß.“ Really? Claudia Bossard untersucht Schillers brillantes Sprachkunstwerk ganz genau und sucht gleichfalls nach einer eigenen Erzählung für eine Frau, die entschlossen den Tod einem Leben ohne Freiheit vorzog.

Termine & Tickets

Oktober 2020

  • Kleines Haus
    Premiere

    Johanna von Orléans

    Am Beispiel Friedrich Schillers

    10,00 € bis 47,00 €

    Ausverkauft Termin speichern
  • Kleines Haus

    Johanna von Orléans

    Am Beispiel Friedrich Schillers

    9,50 € bis 42,50 €

Besetzung

Mitwirkende


Johanna von Orléans
Jeanne d'Arc
La Hire / Lionel
Karl VII, König von Frankreich
Königin Isabeau, seine Mutter
Agnes Sorel
Graf Dunois, Bastard von Orléans
Du Chatel
Philipp der Gute, Herzog von Burgund
Talbot & Falstoff, Feldherren von England
Erzbischoff von Reims

Leitungsteam


Regie und Fassung
Bühne und Kostüm
Elisabeth Weiß
Video und Sound
Dramaturgie
Christina Zintl