Infos

Über das Stück

Ausgehend von ihrer letzten Arbeit Der Klumpen führen die in Frankfurt lebenden Künstlerinnen Laura Hicks und Hannah Shakti Bühler ihre Gedanken zu Gemeinschaft und der dazugehörigen Körperlichkeit weiter. Unter dem Arbeitstitel Strange Loops integrieren sie den Aspekt der der Stimme in ihre Überlegungen, die Konzepte von Polyphonie, Synkopation, Melodien und Harmonien sowohl musikalisch als auch
körperlich begreifen. Gleichzeitig hinterfragen sie – ebenso wie in ihren vorangegangenen Arbeiten – die Beziehung zwischen Körper und Raum, zu anderen Personen auf der Bühne und zum Publikum, die während des Abends immer wieder neu strukturiert werden kann.

Diese Residenz ist eine Pop-Up-Residenz im Rahmen der Tanzplattform Rhein-Main, Strange Loops wird im Rahmen des Tanzfestival Rhein-Main
uraufgeführt.

Der Work in Progress gibt Einblicke in den aktuellen Probenprozess

 
 
 

Termine & Tickets

August 2019

  • Treffpunkt Foyer Kammerspiele

    Work in Progress - Hicks & Bühler: Strange Loops

    6,00 € / ohne Ermäßigung