Infos

von Oscar Wilde / Deutsche Fassung von Elfriede Jelinek / nach einer Übersetzung von Karin Rausch

Über das Stück

"Das Darmstädter Schauspiel glänzt mit Andreas Merz Raykovs komplett überdrehter Version von Oscar Wildes "Bunbury"" Darmstädter Echo

"Die Gesellschaftskomödie wird (...) zur großen Ausstattungsrevue, in der es allerhand zu entdecken gibt." Darmstädter Echo

"das hohe Maß an Virtuosität im achtköpfigen Ensemble" Frankfurter Neue Presse

"vor allem wird der Wildesche Wortwitz ausgekostet." Frankfurter Neue Presse

Die Lebemänner Algernon und Jack erfinden zwei Alibibiografien, um ihren Vergnügungen unbehelligt nachgehen zu können:  Algernon den kranken Freund namens Bunbury, um aufs Land fahren zu können, Jack seinen Bruder Ernst, um Gründe zu haben, in die Stadt zu fahren. Doch die Dinge werden komplizierter, als sich Jack alias Ernst in der Stadt in Algernons Cousine Gwendoline verliebt und Algernon als Jacks Bruder Ernst Gefallen an Cecily auf dem Land findet. Widersprüche verstricken sich und eine rasante Verwechslungskomödie nimmt ihren Lauf.


Interview mit Kostümbildnerin Veronika Bleffert

Termine & Tickets

Mai 2022

  • Kammerspiele

    ca. 2 Stunden 40 Minuten

    Ernst ist das Leben (Bunbury)

    von Oscar Wilde / Deutsche Fassung von Elfriede Jelinek / nach einer Übersetzung von Karin Rausch

    12,00 € bis 38,50 €

Medien

Besetzung

Mitwirkende


John Worthing
Algernon Moncrieff
Lady Bracknell
Honourable Gwendolen Fairfax
Cecily Cardew
Miss Prism
Pastor Chasuble
Ali Berber
Hans-Christian Hegewald
Sibyl Vane
Eine Ziege
Uschan

Leitungsteam


Regie
Bühne
Kostüm
Musik
Vocalcoaching
Dramaturgie