Infos

Eine pandemische Performance von Theaterlabor INC.

Über das Stück

Covid 19 hat die Säulen unserer Theaterarbeit ins Wanken gebracht. Was hat die Erfahrung der Quarantäne in unserem Verständnis des ICH verändert? Auf sich selbst zurück geworfen sein: Viel Zeit für Nachdenken über sich selbst und auch Raum eine neue gesellschaftliche Perspektive nach der Pandemie zu imaginieren. Eine Welt im Umbruch auf der Suche nach neuen Perspektiven. Ein Regisseur, eine Ausstatterin, eine tanzende Choreografin, ein musizierender Komponist, eine Videokünstlerin, eine Dramaturgin und vier Schauspieler*innen mit und ohne geistiger Behinderung suchen nach neuen Wegen. Ziel ist es durch das intensive Beforschen der verschiedenen Kunstsparten, die in unserem Theater bisher ihren Ausdruck in einem gemeinsamen Stück fanden, kollaborativ eine Ästhetik der physischen Distanzierung zu imaginieren um einen neuen Erfahrungsraum mit entfernten Zuschauern zu öffnen. Gemeinsam verwandeln wir den öffentlichen Raum in einen theatralen Raum der Ich- und Zukunftserforschung. Die neue Nähe zum Publikum besteht im Januar 2021 in der Distanz. Für unser Ensemble ist das eine besondere Herausforderung: bestand unsere Qualität doch oft in der Überbrückung von körperlichem Distanzverhalten. In ICH ICH ICH entwickeln wir zusammen und unter dem Druck der Pandemie eine Ästhetik der Distanz. Social Distancing: Alles auf Abstand als Grundprinzip dieser Inszenierung. Der/ die Zuschauer*in wird zum Voyeur und Mitspieler* in indem er/sie sich zwischen den „Ich Räumen“ bewegt und dadurch sein/ ihr individuelles Theatererlebnis generiert. Die SpielerInnen interagieren als Subjekte und Chor, als Individualisten und als utopisches Kollektiv.

Regie: Max Augenfeld, Ausstattung: Corina Kriztian, Musik: Volker Kehl, Tanz & Choreographie: Simona Piroddi, Dramaturgie: Nadja Soukup, Schauspiel: Max Ackfeld, JohannesC.Maier, Anna Preuß, JustusSchulz, Technik: Chris Trumpf, Assistenz: Esmeray Cosiskul, Nada Soukup // Gefördert von Aktion Mensch, Stadt Darmstadt, Kulturstiftung des Bundes

  • Wetter-Hotline: 06151 28 11 863. Unter dieser Nummer erfahren Sie am Vorstellungstag ab 17 Uhr, falls eine Vorstellung wetterbedingt entfallen muss.

Tickets unter FREUNDESKREIS-THEATERLABORINC.COM

Termine & Tickets

Juni 2021