Infos

von Martin Baltscheit nach „A Christmas Carol in prose, Being Ghost-story of Christmas“ von Charles Dickens / ab 5 Jahren

Über das Stück

Ebenezer Scrooge ist ein richtiger Geizhals. Er liebt nur die Arbeit und das Geld. Gefühle für andere kennt er nicht. Weihnachten hält er für den größten Humbug der Menschheit. Doch ausgerechnet in der Heiligen Nacht werden dem Griesgram die Augen geöffnet: Er bekommt Besuch von seinem verstorbenen Geschäftspartner und den drei Geistern der Weihnacht. Sie entführen ihn auf eine fantastische Reise durch Zeit und Raum, an deren Ende Scrooge nicht mehr der ist, der er war. Er muss erkennen: Weihnachten ist ein fröhliches Fest der Liebe! „Scrooge“ wird von Regisseur Christian Brey in einer besonderen Fassung, mit Kompositionen von Christoph Cico Beck („The Notwist“, Musik „Peter Pan“, Darmstadt), in einem bunten, spartenübergreifenden Spektakel, zusammen mit Schauspieler*innen, Puppenspieler*innen, dem Opernchor und dem Staatsorchester Darmstadt erzählt.

Termine & Tickets

November 2022

  • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt
    Premiere

    Scrooge oder Weihnachten vergisst man nicht!

    von Martin Baltscheit nach „A Christmas Carol in prose, Being Ghost-story of Christmas“ von Charles Dickens
    Noch nicht verfügbar Termin speichern

Besetzung

Leitungsteam


Regie
Christian Brey
Musikalische Leitung
Bühne & Kostüm
Annette Hachmann
Komposition & Liedtexte
Cico Beck
Florian Kreier
Dramaturgie