Pressestimmen

  • Drei Frauen und ein Riesenorchester in Riesenform machen die Opern-Premiere von „Elektra“ zum schaurigen Vergnügen. 
    Darmstädter Echo
  • Die Musik von Elektra hat wirklich elektrisiert. Stimmlich überzeugen alle fünf Hauptrollen.
    hr2 Frühkritik
  • Wiegand (...) gelingt eine bildstarke Umsetzung seiner Interpretation.
    Frankfurter Neue Presse

Trailer

Informationen

Die verwahrloste und verhöhnte Königstochter Elektra fristet ein Halbleben vor den Toren des Palastes. Tag für Tag, Jahr für Jahr wartet sie auf die Rückkehr des Bruders, der den schrecklichen Mord an ihrem Vater sühnen soll – denn Agamemnon wurde von Elektras Mutter und deren Liebhaber erschlagen. Diese kämpft seither in schlaflosen Nächten gegen Reue und Todesangst, während Elektras Schwester von einer Normalität als Mutter und Ehefrau träumt. Als der Bruder tatsächlich eintrifft, schließt sich der Kreislauf aus Liebe und Schmerz, Hoffnung und Hass, Rache und Obsession. Inspiriert vom archaisch-düsteren griechischen Mythos schufen Richard Strauss und Hugo von Hofmannsthal ihr erstes gemeinsames Werk, dessen erschütternde Musik bis an die Grenzen der Tonalität führt. Der dichtgewebte Einakter für riesiges Orchester und dramatische Stimmgewalt konfrontiert uns bis heute mit den Extremen der menschlichen Psyche.

Galerie

Termine

  • März 2024

      • Elektra

        Großes Haus
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        Oper von Richard Strauss / Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal / ab 14 Jahren // Um 19:00 Uhr findet eine Einführung statt.
        12,50 € bis 63,00 €
        Tickets
  • April 2024

      • Elektra

        Großes Haus
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        Oper von Richard Strauss / Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal / ab 14 Jahren
        12,50 € bis 63,00 €
        Tickets
  • Mai 2024

      • Elektra

        Großes Haus
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        Oper von Richard Strauss / Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal / ab 14 Jahren
        12,50 € bis 63,00 €
        Tickets
  • Juni 2024

      • Elektra

        Großes Haus
        ca. 1 Stunde 45 Minuten
        Oper von Richard Strauss / Tragödie in einem Aufzuge von Hugo von Hofmannsthal / ab 14 Jahren
        11,00 € bis 54,00 €
        Tickets

Besetzung


Klytämnestra
Elektra
Chrysothemis
Aegisth, Ein junger Diener
Orest
Georg Festl
Julian Orlishausen
Pfleger des Orest, Ein alter Diener
Die Aufseherin, Die Vertraute
Natalie Rose Havens
1. Frau Alt
2. Frau Mezzo
Johanna Brault
3. Frau, Die Schleppträgerin Sopran
Geier
Patric Neves Lindström
Stella Garbe Huedo
Tania Martynova
Tana Onochie
Gabriela Schwab Veloso
Mit
Staatsorchester Darmstadt
Opernchor des Staatstheaters Darmstadt
Elektra als Kind (Video)
Livia Bromberg
Chrysothemis als Kind (Video)
Noemi Kim

Musikalische Leitung
Regie, Bühne & Video
Co-Regie
Kostüm und Mitarbeit Bühne
Dramaturgie