Informationen

Wer ihr begegnet, scheint ihr zu verfallen, wer sie je geliebt hat, muss sterben. Auf diese einfache Formel lässt sich Lulus Leben bringen und verkennt doch, dass dies alles einer rein männlichen Perspektive entspringt. Jeder Mann, der auf sie trifft, eignet sich etwas von ihr an, macht sie zum Teil seiner eigenen Geschichte – allen voran Dr. Schön. Der Antagonismus der Geschlechter wird sowohl in Alban Bergs faszinierender Oper als auch in der Dramenvorlage von Frank Wedekind auf die Spitze getrieben. Geht es noch um Begehren oder um Kontrolle? Die „entehrten“, toten Männer kehren am Ende der Oper zurück: Lulu wird von Jack the Ripper alias Dr. Schön ermordet. Die patriarchale Gewalt entlädt sich an ihr als Sündenbock. Ist Lulus Tod ein symbolischer, der die alten Machtverhältnisse sichern soll? Ein Opfer, das es zu hinterfragen gilt. Generalmusikdirektor Daniel Cohen und Regisseurin Eva-Maria Höckmayr sezieren Gesellschafts- und Geschlechterbilder ebenso wie Berg mit seiner scharfsinnig-intensiven Musik.

Termine

  • März 2023

      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt
        Premiere

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        13,50 € bis 64,00 €
      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        13,50 € bis 64,00 €
  • April 2023

      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        12,50 € bis 61,00 €
      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        13,50 € bis 64,00 €
      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        13,50 € bis 64,00 €
      • Großes Haus | Staatstheater Darmstadt

        Lulu

        Oper in drei Akten von Alban Berg
        13,50 € bis 64,00 €

Besetzung


Lulu
Gräfin Gerschwitz
Theatergarderobiere / Gymnasiast / Groom
Maler / PoC
Dr. Schön, Chefredakteur / Jack
Alwa, Dr. Schöns Sohn
Tierbändiger / Rodrigo, Athlet
Schigolch, Greis
Prinz / Kammerdiener / Marquis
Theaterdirektor / Bankier
Fünfzehnjährige
Ihre Mutter
Kunstgewerblerin
Medizinalrat / Professor
Journalist
Diener

Musikalische Leitung
Daniel Cohen
Jan Croonenbroeck
Regie
Bühne
Paul Zoller
Kostüm
Dramaturgie