Infos

mit Musik ukrainischer Komponist*innen

Über das Stück

Worauf hoffen – in diesen Zeiten, in denen ein Krieg in Europa grundrechtliche Werte aus den Angeln hebt? Worauf hoffen, wenn Menschen in Europa wieder gegeneinander kämpfen (müssen)? Verschiedene Ensembles des Staatstheaters Darmstadt, allen voran Chor und Staatsorchester, wollen gemeinsam mit der Musik ukrainischer Künstler*innen ein Statement für Frieden, Demokratie und ein gemeinschaftliches Miteinander setzen – gegen das kriegsbedingte Verstummen, gegen die Ohnmacht. Mit einer Prozession ziehen wir durch die Innenstadt mit einem großen Abschluss auf dem Georg-Büchner-Platz.

John Rutter „Ukrainian Prayer“
Mykola Lysenkos „Prayer for Ukraine“ 
Sergei Eduardowitsch Bortkiewicz 3. Satz aus: Sinfonie Nr. 1 D-Dur „Aus meiner Heimat“ 
Leonid Hrabovsky „Four Ukrainian Songs“

Termine & Tickets

Juni 2022

  • Treffpunkt Haupteingang Georg-Büchner-Platz | Staatstheater Darmstadt
    Voraufführung

    Worauf hoffen? — Eine Prozession

    mit Musik ukrainischer Komponist*innen
  • Treffpunkt Haupteingang Georg-Büchner-Platz | Staatstheater Darmstadt
    Premiere

    Worauf hoffen? — Eine Prozession

    mit Musik ukrainischer Komponist*innen

Besetzung

Leitungsteam


Musikalische Leitung
Regie
Choreinstudierung
Dramaturgie